Interview mit einem ...

    • Interview mit einem ...

      OOC: Als ich einen Workshop über Charaktererstellung besuchte, da man sowas als RPler manchmal tut, kam auch das Thema Charakterinterview zur Sprache. Eine sehr spannende Sache, die man eigentlich bei der Erstellung machen sollte, oder aber bei der Personifizierung des Charakters. Ich möchte da ein wenig umbauen, und eine Möglichkeit schaffen eure Charaktere zu befragen. Die Teilnahme ist natürlich völlig freiwillig und der Fragende, ein Kerl namens "Der Reisende", ist auch absolut verschwiegen. Das bedeutet, er wird nie etwas über einen anderen Charakter erzählen. Die verschiedenen Fragen können etwas variieren, wenn es mehrere Möglichkeiten gibt. Bitte editiert die Fragen dann einfach so, wie "der Reisende" sie euch stellt.
      Warum steht sowas im IC Bereich? Weil es natürlich euer Charakter ist, der diese Fragen beantwortet.


      Der Reisende.
      Er ist ein recht kauziger Gesell. Jung, gut gelaunt und in seiner Gegenwart spürt man eine angenehme Neugier, Interesse und Wanderlust. Er taucht mal hier auf und mal da, mal dort und mal wo anders. Niemand weiß wo er sich als nächstes zeigt, und man sagt ihm nach das Geheimnis magischer Reisen zu kennen. Er trägt immer ein Bündel an einer Stange über der Schulter, eine Laute auf dem Rücken und einen gelben Bycocket mit einer Fasanenfeder auf dem Kopf. Waffen trägt er keine. Wenn man ihn fragt, wer er ist, so antwortet er stets „Nur auf der Durchreise und auf der Suche nach Geschichten.“

      Neuerdings zieht er durchs Land und stellt den Leuten Fragen über ihre Person. Er notiert sich das sehr genau auf einem kleinen Notizblock, den er mal aus der Hosentasche der sackigen Leinenhose, oder seiner Westentasche zieht. Fragt man ihn nach anderen Personen, so gibt er wohl keine Auskuft außer „Kenne ich! Habe ich schon mal getroffen. Ein feines Persönchen unter Gottes Himmel!“ Ob er gläubig ist, steht nicht ganz fest, aber man hat ihn schon in der Kirche betend oder an einem Aalhheiligtum kniend getroffen.

      Lasst ihr euch auf ein Gespräch mit ihm ein, so stellt er euch 25 Fragen.

      1. Wie heißt du?
      2. Wie alt bist du?
      3. Was bist du von Beruf?
      4. Bist du lieber alleine oder unter anderen?
      5. Machst du dich über Andere lustig und wenn ja wann/warum?
      6. Was sagen Fremde/Freunde/Verwandte über dich?
      7. Welche Charaktereigenschaft kannst du nicht ausstehen/ist dir besonders wichtig?
      8. Welche Angewohnheit kannst du nicht leiden/findest du super?
      9. Wie ordentlich ist deine Wohnung/dein Zimmer?
      10. Bist du handwerklich geschickt oder eher tollpatschig?
      11. Wie bist du zu deinem aktuellen Beruf gekommen?
      12. Was magst du an deiner Arbeit/Schule?
      13. Liest du gerne? Wenn ja, was?
      14. Fluchst du viel? Wenn ja, was ist dein liebstes Schimpfwort?
      15. Bist du abergläubisch?
      16. Hast du ein sinnloses Talent?
      17. Was würdest du an dir selber ändern, wenn du könntest?
      18. Wo wärst du gerade lieber?
      19. Was tust du, um dich zu entspannen?
      20. Was tust du, um dich abzureagieren?
      21. Für was hättest du gerne mehr Zeit?
      22. Auf was achtest du als Erstes bei einer Person (des anderen Geschlechts)?
      23. Was hältst du von der Ehe?
      24. Wie stellst du dir deinen Lebensabend vor?
      25. Hast du Angst vor dem Tod?


      Nach der Beantwortung fühlt ihr euch frei, und voller Energie. Der Reisende hebt einen Hut, schenkt euch eine höfische Verbeugung und geht schwungvollen Schrittes von Dannen.
      ======================================
      I hope in your stumbling around, you do not wake the dragon. (Londo Mollari, Babylon 5)

      Pinsel bringen Leute zum Durchdrehen. (Siriaka Jayeon, Black Desert Online)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Mikarion ()

    • *Minuial setzt sich dem Herren gegenüber. Wieso nicht ein paar Fragen beantworten, wenn man die Zeit hat. Und der Kerl sieht recht lustig aus. Sie reicht dem Herren ein gepelltes Hühnerei, welches er dankend annimmt und hineinbeißt bevor er die Fragen stellt.*

      Wie heißt du?

      Im Moment Susi Sommerwind. Meine Eltern nannten mich Minuial Telemnar, Iell en Nothrim Telemnar.

      Wie alt bist du?

      Das fragt man eine Lady nicht! Rüpel!

      Was bist du von Beruf?

      Hm...mal dies mal das, im Moment habe ich einen kleinen Stall und bereite und züchte Pferde.

      Bist du lieber alleine oder unter anderen?

      Ich glaube ich bin eher gesellig.

      Machst du dich über Andere lustig und wenn ja wann/warum?

      Ja, wenn sie dumm sind. Oder ihnen was passiert, oder wenn ich darauf Lust habe.

      Was sagen Fremde/Freunde/Verwandte über dich?

      Die meisten nichts Gutes, und manche dass ich ein gutes Herz hätte. Was nicht stimmt. Oh! Und, dass ich irre bin. Und stur. Und exzentrisch. Interessant hat man mir auch schon gesagt. Dazu kommen auch faul und unsensibel. Letzteres stimmt.

      Welche Charaktereigenschaft kannst du nicht ausstehen?

      Doppelzüngigkeit. Das hasse ich!

      Welche Angewohnheit kannst du nicht leiden?

      Gegenfragen zu stellen.

      Wie ordentlich ist deine Wohnung/dein Zimmer?

      Es hat alles einen Platz, das merkt nur keiner!

      Bist du handwerklich geschickt oder eher tollpatschig?

      Das kommt auf das Handwerk, aber vor allen Dingen auf mein Interesse an. Ich hab mal ein Kleid geschneidert! Tat richtig weh.

      Wie bist du zu deinem aktuellen Beruf gekommen?

      Gute Frage. Ich mochte Pferde schon immer und auf meinen Reisen traf ich einen Elfen, der mir einige Tricks beigebracht hat. Und hier ist es ein netter Zeitvertreib.

      Was magst du an deiner Arbeit?

      Da muss ich nachdenken. Ich denke, dass es schön ist mir Pferden zusammen zu sein. Sie haben eigene Persönlichkeiten und können sich ganz und gar auf einen Reiter einlassen.

      Liest du gerne? Wenn ja, was?

      Bücher. *Minuial lacht* Ach...meistens Sagen, Mythen und Legenden der jeweiligen Region.

      Fluchst du viel?

      Nein, verdammt nochmal!

      Bist du abergläubisch?

      Würde ich nicht sagen, nein.

      Hast du ein sinnloses Talent?

      Nein. Alle meine Talente sind wertvoll. Wobei, ich kann dinge explodieren lassen, die gar nicht explodieren können sollten.

      Was würdest du an dir selber ändern, wenn du könntest?

      Nichts! Ich bin perfekt!

      Wo wärst du gerade lieber?

      Bei meiner Tochter.

      Was tust du, um dich zu entspannen?

      In Luxus schwelgen und Leute herumkommandieren.

      Was tust du, um dich abzureagieren?

      Etwas in die Luft jagen.

      Für was hättest du gerne mehr Zeit?

      Etwas in die Luft zu jagen.

      Auf was achtest du als Erstes bei einer Person?

      Auf die Augen.

      Was hältst du von der Ehe?

      Ich finde es toll wenn andere in einer sind.

      Wie stellst du dir deinen Lebensabend vor?

      Weit entfernt.

      Hast du Angst vor dem Tod?

      Nein, er hat Angst vor mir.
      ======================================
      I hope in your stumbling around, you do not wake the dragon. (Londo Mollari, Babylon 5)

      Pinsel bringen Leute zum Durchdrehen. (Siriaka Jayeon, Black Desert Online)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mikarion ()

    • *Hibiki drehte sich herum als sie von dem Mann angesprochen wurde der sich, die Beine voreinander gekreuzt und mit dem rechten Arm eine herabfallende Wellenbewegung beschrieb, während er seinen gelben Bicocket in der rechten Hand hält. Nach dem Vortragen des Anliegens beschließt sie sich die Zeit für die Fragen zu nehmen.*

      Wie heißt du?

      Hojo Hibiki. Hibiki ist mein Vorname.

      Wie alt bist du?

      Ich bin achtzehn Jahre alt.

      Was bist du von Beruf?

      Ich bin die Dienerin von Hinagiku Kaori sama, der geehrten Botschafterin von Hiyuga.

      Bist du lieber alleine oder unter anderen?

      Ich bin sehr gern mit Freunden zusammen.

      Machst du dich über Andere lustig und wenn ja wann/warum?

      Nein, das mache ich nicht.

      Was sagen Freunde über dich?

      Mir sagen Sie, dass ich sehr höflich, freundlich, hilfsbereit und fleissig bin.

      Welche Charaktereigenschaft ist dir besonders wichtig?

      Höflichkeit.

      Welche Angewohnheit kannst du nicht leiden?

      Ich mag es nicht, wenn jemand ständig aufmüpfig ist.

      Wie ordentlich ist deine Wohnung?

      Meine Wohnung wurde mir von Hinagiku sama zur Verfügung gestellt, und ich ehre das, indem ich sie in makellosem Zustand halte.

      Bist du handwerklich geschickt oder eher tollpatschig?

      Ich bin ungeschickt, habe aber verschiedene Handwerke erlernt und bilde mich auch weiter.

      Wie bist du zu deinem aktuellen Beruf gekommen?

      Ich wollte immer auf Reisen gehen. Da ich eine ältere Schwester habe, ist es mehr als unwahrscheinlich, dass ich den Hof meines Vaters erbe. Aus diesen Gründen stellte ich mich auf Geheiß und mit Fürsprache meiner Mutter bei unserem Verwalter vor. Er nahm mich in die Ausbildung und belohnte mich für meine Dienste mit dem Posten bei Hinagiku sama.

      Was magst du an deiner Arbeit?

      Alles. Ich arbeite gern für Hinagiku sama und es ist mir eine große Ehre.

      Liest du gerne? Wenn ja, was?

      Ich bin des Lesens und Schreibens mächtig, allerdings zählt es nicht zu meinen bevorzugten Aktivitäten, wenn es nicht für die Arbeit oder für meine Entwicklung notwendig ist.

      Fluchst du viel?

      Natürlich nicht.

      Bist du abergläubisch?

      Nein.

      Hast du ein sinnloses Talent?

      Ich kann auf meinen Händen laufen.

      Was würdest du an dir selber ändern, wenn du könntest?

      Ich wäre sehr gern etwas größer, und nicht so ungeschickt und weniger selbstsüchtig.

      Wo wärst du gerade lieber?

      Nirgends anders. Ich bin hier glücklich.

      Was tust du, um dich zu entspannen?

      Ich treffe mich mit meiner Verlobten. Oder deren Mutter.

      Was tust du, um dich abzureagieren?

      Ich rufe mich selbst zu Ordnung.

      Für was hättest du gerne mehr Zeit?

      Für Sirichan.

      Auf was achtest du als Erstes bei einer Person?

      Auf das Benehmen.

      Was hältst du von der Ehe?

      Ich freue mich darauf.

      Wie stellst du dir deinen Lebensabend vor?

      Den möchte ich zuhause verbringen. Mit meiner Frau und meinen Freunden.

      Hast du Angst vor dem Tod?

      Ich bin bereit mich ihm zu stellen, wenn meine Zeit gekommen ist. Dennoch möchte ich nicht, dass es zu bald passiert.
      ======================================
      I hope in your stumbling around, you do not wake the dragon. (Londo Mollari, Babylon 5)

      Pinsel bringen Leute zum Durchdrehen. (Siriaka Jayeon, Black Desert Online)
    • Siriaka schnauft durch. Sie hat es gerade noch rechtzeitig geschafft, die Bestellungen abzugeben. Jetzt schloss sie die Schatzkiste sowieso schon am frühen Nachmittag und trotzdem hatte sie anschließend Stress, alles noch rechtzeitig auf die Reihe zu bringen. Wäre Hibiki heute nicht da gewesen, hätte sie es nicht mehr geschafft. Aber auf ihre Verlobte war Verlass. Auf dem Weg zurück, um noch ein paar Sachen abzuholen, wird sie von einem jungen Mann mit eigenartigem Hut angehalten. Er stellt sich als ein Reisender vor und fragt, ob er ein paar weitere Fragen stellen darf. Siri bejaht, da sie neugierig war, welche Fragen das sein werden.

      1. Wie heißt du?
        Siriaka oder kurz Siri
      2. Wie alt bist du?
        Vierzehn, im Sommer werde ich fünfzehn.
      3. Was bist du von Beruf?
        Ich bin die Inhaberin der Schatzkiste, also eine Händlerin.
      4. Bist du lieber alleine oder unter anderen?
        Mal so, mal so. Aber meistens ist es mir lieber, wenn ich nicht alleine bin.
      5. Machst du dich über Andere lustig und wenn ja wann/warum?
        Zwischendurch, ja. Warum.. na weil es lustig ist. Allerdings passe ich auf, dass es nicht zu gemein wird... meistens.
      6. Was sagen Fremde/Freunde/Verwandte über dich?
        Dass ich stur bin. Und unhölich und dass sie mich gerne haben.
      7. Welche Charaktereigenschaft kannst du nicht ausstehen/ist dir besonders wichtig?
        Ich mag keine dummen Leute, denen man beim Denken zusehen kann. Die sind meistens langweilig, außer man kann sich über sie lustig machen. Wichtig ist mir Lebensfreude. Leute, die positiv denken.
      8. Welche Angewohnheit kannst du nicht leiden/findest du super?
        Die Angewohnheit "dafür bist du zu jung" oder "das sage ich dir, wenn du älter bist" zu sagen ist wirklich abscheulich. Oder Leute, die ständig meinen, an mir herumtatschen zu müssen, denn das mag ich nur bei sehr, sehr wenigen. Bei diesen aber umso mehr. Ich mag es, wenn Leute ordentlich sind.
      9. Wie ordentlich ist deine Wohnung/dein Zimmer?
        Sehr ordentlich! Erstens mag ich es selbst so, zweitens mag es Hibiki so, drittens... ist es gut, wenn Mama sieht, wie ein ordentliches Zimmer aussieht.
      10. Bist du handwerklich geschickt oder eher tollpatschig?
        Wenn mir jemand zeigt, wie ich etwas machen muss, dann geht es, aber ich habe meistens keine Geduld dafür.
      11. Wie bist du zu deinem aktuellen Beruf gekommen?
        Ich habe meinen Traum verwirklicht. Und dabei hatte ich viel Hilfe!
      12. Was magst du an deiner Arbeit/Schule?
        Dass ich mit vielen Leuten zu tun habe und dass ich sie beeindrucken kann, dass man, selbst wenn man "du bist zu jung dafür" ist, so etwas schaffen kann.
      13. Liest du gerne? Wenn ja, was?
        Hin und wieder. Bücher, für die ich zu jung bin am liebsten. Aber psst!
      14. Fluchst du viel? Wenn ja, was ist dein liebstes Schimpfwort?
        Verdammt noch mal, ich fluche doch nicht! Oder doch? Lieblingsschimpfwort habe ich eigentlich keines. Sollte ich mir mal eines überlegen. Könnte man "Elion" als Schimpfwort hernehmen?
      15. Bist du abergläubisch?
        Nein!
      16. Hast du ein sinnloses Talent?
        Ich ziehe Katzen an.
      17. Was würdest du an dir selber ändern, wenn du könntest?
        Nichts! Wenn ich etwas ändern will, dann tu ich es.
      18. Wo wärst du gerade lieber?
        Bei Hibiki.
      19. Was tust du, um dich zu entspannen?
        Baden, lesen, mit Mama oder Hibiki spazieren gehen.
      20. Was tust du, um dich abzureagieren?
        Ich werfe Dinge durch die Gegend oder streite mit Mama. Oder streite mit Mama und werfe dann Dinge durch die Gegend.
      21. Für was hättest du gerne mehr Zeit?
        Alles!
      22. Auf was achtest du als Erstes bei einer Person (des anderen Geschlechts)?
        Du meinst... ja, du meinst das. Ich achte gar nicht, ich habe Hibiki.
      23. Was hältst du von der Ehe?
        Hm... meinst du das religiöse Tamtam? Dann wenig. Menst du die Verbindung mit einem Partner: dann ist das eines der schönsten Dinge, die es gibt! Denke ich zumindest...
      24. Wie stellst du dir deinen Lebensabend vor?
        Der ist noch sehr, sehr weit weg. Aber hm... ich hoffe, dass zumindest ein Kind der von Hibiki und mir adoptieren Kinder die Schatzkiste übernommen hat und ich mit meiner Familie viel Zeit verbringen kann. Und noch fit genug bin für Reisen.
      25. Hast du Angst vor dem Tod?
        Ja, ich habe noch viel zu viel vor, um zu sterben!
    • In aller Frühe wird Teleniel auf dem Weg zum Bäcker von einem Mann aufgehalten. Im Gegensatz zu den meisten anderen wirkt er munter und frisch. Er hebt zum Gruß seinen Bicocket und stellt dann einige Fragen.

      1. Wie heißt du?
        Comtesse Teleniel Nesrin Ceos
      2. Wie alt bist du?
        Wirklich? Das fragt man eigentlich nicht. Ich bin unter dreißig.
      3. Was bist du von Beruf?
        Walküre. Aber das ist mehr als nur ein Beruf.
      4. Bist du lieber alleine oder unter anderen?
        Ich mag die Gesellschaft anderer, obwohl es auch Zeiten gibt, an denen ich gerne alleine bin.
      5. Machst du dich über Andere lustig und wenn ja wann/warum?
        Wirklich ernsthaft lustig machen tue ich mich eigentlich nicht. Aber hin und wieder feixe gerne mit anderen.
      6. Was sagen Fremde/Freunde/Verwandte über dich?
        Das will ich so genau gar nicht wissen. Wenn man allerdings die Richtigen fragt, dann hoffentlich nur Gutes.
      7. Welche Charaktereigenschaft kannst du nicht ausstehen/ist dir besonders wichtig?
        Ich mag es nicht, wenn jemand inkonsequent oder gar ehrlos ist. Entsprechend ist es mir wichtig, dass die Leute zu ihrem Wort stehen.
      8. Welche Angewohnheit kannst du nicht leiden/findest du super?
        Ich mag bis zu einem gewissen Maß Spontanität und ich mag es nicht, wenn von Dingen geredet wird, von denen die Leute keine Ahnung haben.
      9. Wie ordentlich ist deine Wohnung/dein Zimmer?
        Meine Wohnung ist mein Lebensmittelpunkt. Ich halte sie ordentlich und sauber. Manchmal leiste ich es mir jedoch, dass jemand anderes für mich sauber macht.
      10. Bist du handwerklich geschickt oder eher tollpatschig?
        Wenn Kochen dazuzählt, dann gibt es zumindest etwas. Ansonsten bin ich nicht sonderlich geschickt darin, Dinge zu erstellen oder reparieren.
      11. Wie bist du zu deinem aktuellen Beruf gekommen?
        Die Kurzversion: ich hatte keine Lust, mich immer ordentlich zu benehmen und all das zu tun, was man mir sagt und dann mit sechzehn mit jemanden verheiratet zu werden, den ich kaum kenne. Also nahm ich den Ausweg und besuchte die Walkürenakademie.
      12. Was magst du an deiner Arbeit/Schule?
        Die Unabhängigkeit, das Abenteuer, den Status.
      13. Liest du gerne? Wenn ja, was?
        Ja, ich lese gerne. Allerdings eher seichte Literatur, einfach zu Unterhaltung.
      14. Fluchst du viel? Wenn ja, was ist dein liebstes Schimpfwort?
        Darüber darf ich nicht reden!
      15. Bist du abergläubisch?
        Nein, eigentlich nicht.
      16. Hast du ein sinnloses Talent?
        Bestimmt, aber mir will es gerade nicht einfallen.
      17. Was würdest du an dir selber ändern, wenn du könntest?
        Es wäre ganz praktisch, wenn meine Haare naturrot wären, dann müsste ich nicht immer färben. Naja und ich würde mir etwas von meinem jetzigen Selbstbewusstsein schon früher geben. So mit dreizehn, vierzehn.
      18. Wo wärst du gerade lieber?
        Nirgendwo. Ich habe mich an Velia gewöhnt und gewissermaßen in das Städtchen verliebt.
      19. Was tust du, um dich zu entspannen?
        Lesen oder mich massieren lassen, wenn ich den Körper entspanne. Trainieren, wenn ich den Geist entspanne.
      20. Was tust du, um dich abzureagieren?
        Trainieren oder laufen.
      21. Für was hättest du gerne mehr Zeit?
        Für meine Familie. Zumindest für die, die ich auch mag.
      22. Auf was achtest du als Erstes bei einer Person (des anderen Geschlechts)?
        Von vorne oder von hinten? Beides? Nagut, als von vorne auf das Gesicht, wie es auf mich wirkt. Von hinten... naja, aufs Hinterteil.
      23. Was hältst du von der Ehe?
        Sie sollte freiwillig zustande kommen, dann schätze ich sie sehr. Es ist eines der größten Versprechen, das man sich geben kann.
      24. Wie stellst du dir deinen Lebensabend vor?
        Zufrieden über all das, was ich in meinem Leben geschafft habe und nicht alleine.
      25. Hast du Angst vor dem Tod?
        Nein. Wenn der Tod kommt, dann kommt er. Sich davor zu fürchten ist falsch. Jedoch liebe ich das Leben, also einen gewissen Respekt davor habe ich schon.
    • In der Abenddämmerung auf dem Weg zum Irgendwo spricht ein Mann mit Klemmbrett und Federkiel bewaffnet Nihep an. Nach einem kurzen Blick auf die Utensilien, breitet sich ein bekanntes Grinsen auf seinen Zügen aus.
      "Wie kann ich behilflich sein?" Nach einer kurzen Erklärung wenden sie sich den Fragen zu.

      Wie heißt du?
      Nihep. *nach einer kurzen Pause* Oh. Da kommt nichts mehr. Einfach Nihep. Es ist ein Wort aus einer lange nicht mehr gesprochenen Sprache aus dem Osten.
      Es bedeutet: Stein in der Farbe des Sonnenaufgangs. Heute sagt man dieserlande Rubin. Den Namen... ok ich sehe schon das war jetzt genug.

      Wie alt bist du?
      Ich kann es nicht mit absoluter Sicherheit sagen, aber mein Alter dürfte so bei zweiundzwanzig bis vierundzwanzig Jahren liegen.

      Was bist du von Beruf?
      Einen wirklichen Beruf hatte ich nie. Ich schreibe gern. Kannst du nachvollziehen nehme ich an. Also verdiene ich meinen Lebensunterhalt mit dem Schreiben von Büchern und Geschichten.

      Bist du lieber alleine oder unter anderen?
      Es hällt sich die Waage, und wechselt von Tageszeit zu Tageszeit. Ich will damit nicht sagen dass ich zu einer bestimmten Tageszeit... ach was solls. Schreibs einfach auf. Es glaub mir ja sowieso niemand.

      Machst du dich über Andere lustig und wenn ja wann/warum?
      Von Zeit zu Zeit. Aber ausschliesslich dann, wenn die Person auch zuhört. Im Idealfall bemerkt der oder die Betreffende es nichteinmal. Die Königsdisziplin besteht darin, dass das Ziel sich am Ende sogar bei dir bedankt. Und es ernst meint!

      Was sagen Fremde/Freunde/Verwandte über dich?
      Wäre es nicht vernünftig sie direkt zu fragen? Was sagst du über mich? Ja los, schreibs ruhig hin.

      Welche Charaktereigenschaft kannst du nicht ausstehen/ist dir besonders wichtig?
      Eifersucht. Neid. Zwei Dinge die nie hätten erfunden werden dürfen.
      Mir ist wichtig, dass Personen wissen was sie wollen. Du wärst überrascht, wie wenige das wirklich von sich behaupten können. Auch wenn sie vom Gegenteil überzeugt sind.

      Welche Angewohnheit kannst du nicht leiden/findest du super?
      Dinge zu pauschalisieren. Etwas in Schubladen stecken. Kategorisieren. Zweidimensionales Denken. Man kann die Welt nicht in Schachteln aufteilen, diese dann beschriften, sich daraufsetzen und behaupten, so ist es geschrieben, so ist es Gesetz, weil ich es sage.
      Gut. Natürlich kann man das. Schliesslich tun es ja die meisten. Traurig.

      Wie ordentlich ist deine Wohnung/dein Zimmer?
      Meine Wohnung sieht mehr oder weniger noch so aus wie ich sie bezogen habe. Das liegt nicht unbedingt an meiner Ordnungsliebe, sondern dran, dass ich sie sogut wie nie nutze.
      Allerdings hat an meinem Schreibtisch alles seinen Platz. Man verbringt weniger Zeit mit Suchen und Kramen und hat mehr Zeit für die Kreativität.

      Bist du handwerklich geschickt oder eher tollpatschig?
      Ich kann einen Nagel in ein Brett schlagen. Und ich kann mir dabei so auf den Daumen schlagen, dass es übel aussieht, aber weniger wehr tut als ein Aussenstehender vermuten würde. Ansonsten Schreibe ich sehr gerne. Ähm...wenn du nachher noch Zeit hast, zeige ich dir mal wie man schneller schreibt, ohne dabei an Lesbarkeit einzubüssen. Nicht das du es notwendig hättest. *räuspert sich*

      Wie bist du zu deinem aktuellen Beruf gekommen?
      Eine lange Geschichte. Hat viel mit Büchern und Köpfen zu tun. Vorallen Dingen mit der direkten Konfrontation dieser beiden Komponenten.

      Was magst du an deiner Arbeit?
      Es ist eine Möglichkeit andere zum träumen zu bringen. Ihr festgefahrenes Leben in Frage zu stellen. Auszubrechen aus dem Alltagstrott.

      Liest du gerne? Wenn ja, was?
      Schwierigkeiten mit dem Kurzzeitgedächtnis? Oder hörst du mir überhaupt nicht zu?

      Fluchst du viel? Wenn ja, was ist dein liebstes Schimpfwort?
      Das mag jeder anders sehen, aber ich würde nicht sagen das ich viel fluche. Mein wohl am häufigsten genutzter Ausspruch ist: Haban shut. Der werte Leser mag die Übersetzung selbst herausfinden.

      Bist du abergläubisch?
      Ich glaube ausschliesslich an mich selbst. Öhm... also ja.

      Hast du ein sinnloses Talent?
      Oh. Ich hab sie jahrelang gesammelt. Nun habe ich sie alle!

      Was würdest du an dir selber ändern, wenn du könntest?
      Vor nicht allzulanger Zeit wollte ich ein Fenek werden. Fenek ist bekannt? Klein, sandbraun, große Ohren? Genau. Die Idee habe ich dann verworfen, nachdem ich eine ganze Nacht einen solchen auf den Arm nehmen musste, weil da nun auch noch eine Schlange in der Höhle war.
      Hab nicht viel geschlafen diese Nacht, und letztlich den Gedanken verworfen. Ich bleibe vorerst so wie ich bin denke ich.

      Wo wärst du gerade lieber?
      *Nihep lacht* Hotep, du hast nicht genug Papier dabei um diese Frage ehrlich beantworten zu können.

      Was tust du, um dich zu entspannen?
      Entspannen? Naja. Schlafen denke ich. Ansonsten kann ich mich lange genug entspannen, wenn ich die ewige Grenze überschritten habe. Nagut. Es gibt noch ein oder zwei andere Dinge. Aber das hier wird veröffentlicht oder? Na siehst du?

      Was tust du, um dich abzureagieren?
      Ich fordere das Leben heraus. Und ich gewinne. Immer! Wird aber dennoch nicht langweilig.

      Für was hättest du gerne mehr Zeit?
      Mir fällt beim besten Willen nichts ein. Wenn doch, würde ich mir die Zeit dafür nehmen.

      Auf was achtest du als Erstes bei einer Person?
      Ich achte darauf, wie die Person auf mich reagiert. Das macht die folgende Interaktion um einiges leichter.

      Was hältst du von der Ehe?
      Die Ehe ist etwas für Feiglinge und Leute ohne Selbstvertrauen. Wenn man eine Zerenomie braucht, um seine Zuneigung ausdrücken zu müssen, ist das ein schwaches Fundament. Diese zeremoniellen Schwüre helfen doch lediglich über die Angst hinweg, etwas zu verlieren, was man nicht mit Sicherheit festhalten kann. Sag mir was hat einen größeren Wert? Eine Ehe die über Jahrzehnte Bestand hat, oder ein Paar, dass aus Zuneigung über die selbte Zeit zusammenbleibt.
      Aber man macht es sich gern einfach und sperrt sich selbst in goldene Käfige. Es ist schliesslich leichter jemandem zu sagen, dass man durch eine Zeremonie aneinander gebunden ist, anstatt selbst etwas dafür zu tun, dass einen der Partner auch nach vielen Jahren noch liebt.

      Wie stellst du dir deinen Lebensabend vor?
      Das ist ein Geheimnis tut mir leid. Aber lass dir gesagt sein, es wird spektakulär! Du wirst davon höhren, da bin ich mir sicher. Es wird allerdings noch ein bis eineinhalb Jahre dauern bis es soweit ist.

      Hast du Angst vor dem Tod?
      Angst? *Nihep bricht in ein ehrliches und herzhaftes Lachen aus. Als er den fragenden Blick seines Gegenübers sieht, räuspert er sich*
      Oh. Die Frage war ernst gemeint. Nun.... nein.
    • Es war später Nachmittag. Wie so oft seit ihrer Ankunft in Velia streiften die beiden Zhúlínnovizen mit neugierigen Blicken durch den Ort Velia. Während Inuyo einen Obststand vor sich mit knurrendem Magen und großen Augen betrachtete, erspähte Khaya einen Mann, der sich zielstrebig auf sie zu bewegte. In der Hand hatte er ein Klemmbrett und ein freundliches Lächeln lag auf seinen Lippen.
      Ohne den Blick von diesem Fremden abzuwenden rammte sie Inuyo den Ellenbogen in die Rippen. Mit gerunzelter Stirn und bereits zu einer gereizten Frage ansetzend fiel sein Blick ebenfalls auf den sich nähernden Mann. Dieser grüßte freundlich und erläuterte den Beiden sein Anliegen. Die beiden Novizen blickten sich an, grinsten und nickten völlig synchron, bereit sich den Fragen zu stellen.


      Wie heißt ihr?
      K "Kahya" kam die knappe Antwort der jungen Frau.
      I "Mein Name ist Inuyo." fügte ihr Begleiter hinzu.

      Wie alt seid ihr?
      "Siebzehn." Diesesmal kam die Antwort wie aus einem Munde.

      Was seid ihr vonBeruf?
      K "Nonnenanwärterin, wenn das ein Beruf ist."
      I "Eine Berufung. Wir sind auf unserer Initiationsreise. Wenn wir sie abschliessen und zum Zhúlínkloster zurückkehren, werden wir zu vollwertigen Mönchen beziehungsweise Nonnen. Also sie wird... schon gut."

      Seid ihr lieber alleine oder unter anderen?
      I "Na ich hätte Khaya wohl nicht mitgenommen, wenn ich lieber allein wäre." Khaya verschränkt die Arme und blickt, von ihrer Begleitung keine Notiz mehr nehmend den Fragesteller an.
      K "Lieber in Begleitung, auch wenn ich von Zeit zu Zeit durchaus die Einsamkeit suche."

      Machst ihr euch über Andere lustig und wenn ja wann oder warum?
      K "Nur über Inuyo und nie hinter seinem Rücken."
      I "Wie bitte?" Nun verschränkt Inuyo die Arme und blickt, von seiner Begleitung keine Notiz mehr nehmend den Fragesteller an "ICH tue soetwas nicht! Kaum. Selten. Sehr selten. Über Khaya. Wenn überhaupt."

      Was sagen Fremde/Freunde/Verwandte über euch?
      I "Sie ist unglaublich neugierig. Ständig woanders in Gedanken."
      K "Und er ist fürchterlich ungestüm. Ständig rennt er mit dem Kopf gegen die Wand. Oder gleich ganz hindurch." Die Arme beider Anwärter bleiben verschränkt, die Mienen ernst und unbeugsam auf den Fragesteller gerichtet.

      Welche Charaktereigenschaft könnt ihr nicht ausstehen/ist euch besonders wichtig?
      K "Nicht ausstehen kann ich Unehrlichkeit. Also ist mir wohl Ehrlichkeit besonders wichtig." antwortet Khaya nach einem Moment.
      I "Hm. Geht mirgenauso." fügt Inuyo mit nachdenklichem Gesicht hinzu. Die Arme der Beiden lösen sich daraufhin wieder, und ihre Gesichter hellen sich auf.

      Welche Angewohnheit könnt ihr nicht leiden/findet ihr super?
      K "Ich mag es nicht, wenn jemand ständig zu spät kommt." entgegnet Khaya. Inuyo beginnt zu grinsen.
      I "Erinnerst du dich noch an Fu? Wie oft kam er zu spät, bis er das Kloster verlassen musste? Dreimal!" beide schütteln schmunzelnd den Kopf bei dem Gedanken an eine solche Disziplinlosigkeit.

      Wie ordentlich sind eure Wohnungen/eure Zimmer?
      I "Wir sind Saalgeschwister. Wir haben keine eigenen Zimmer. Noch nicht. Und unsere Habe beschränkt sich auf sehr wenig. Da besteht kaum eine Möglichkeit der Unordnung." Khaya nickt bestätigend bei Inuyos Antwort.

      Seid ihr handwerklich geschickt oder eher tollpatschig?
      K "Das weiß ichnicht."
      I "Oh, sie schwingt einen passablen Pinsel, wenn es um Kalligraphie geht. Lasst euch nicht täuschen! Und der Bohner auf der Schiffsreise hatte ebenfalls nichts zu lachen!" irgendwie findet Kahyas Ellenbogen abermals unsanft Inuyos Rippen. Ebenso wie etwas Farbe ihr Gesicht.

      Wie seid ihr zu eurem aktuellen Beruf gekommen?
      I "Auf dem Hof auf dem ich geboren wurde, gab es zuviele hungrige Mäuler, also brachte man mich zum Kloster. Dort begann dann mit fünf Jahren meine Ausbildung."
      K "Und ich wurde als Baby von einem Mönch gefunden und ins Kloster gebracht. Ab da war mein Weg vorgezeichnet."

      Was mögt ihr an eurer Arbeit/Schule?
      K "Die Klarheit des Lebens."
      I "Und die Vorbereitung auf das Erlangen der Transzendenz."

      Liest du gerne? Wenn ja, was?
      K "Ja. Die Lehrender alten Meister."
      I "Sie muss oft lesen, weil ihre Gedanken im Unterricht umherschweifen, wie Schmetterlinge." fügt Inuyo schmunzelnd an. Ihr Fußrücken trifft zur Antwort fest seine Wade, ohne dass sie dabei ihren Blick von dem Fragenden abwendet.

      Flucht ihr viel? Wenn ja, was ist euer liebstes Schimpfwort?
      I "Wir fluchen nicht. Warum sollten wir soetwas tun?"
      K "Was siehst du mich an? Woher soll ich das wissen?"

      Seid ihr abergläubisch?
      I "Was heißt das?" Inuyo blickt abermals fragend zu Khaya, diese zuckt lediglich mit den Schultern.

      Habt ihr ein sinnloses Talent?
      K "Ist Neugierde ein Talent?"
      I "Ich kann meinen Ellenbogen einhundertfünfundneunzig Grad biegen. Moment. Geht es um sinnlose Fertigkeiten oder sinnlose Talente?"

      Was würdet ihr an euch selber ändern, wenn ihr könntet?
      K "Weniger Risiken eingehen um meine Neugierde zu befriedigen."
      I "Schnellere Bewegungen, klarerer Geist, höhere Konzentration." Inuyos Antwort ruft ein Verdrehen von Khayas Augen hervor.

      Wo wärt ihr gerade lieber?
      "Auf dem Trainingsplatz." antworten beide gleichzeitig.

      Was tut ihr, um euch zu entspannen?
      "Meditieren."zwei Stimmen, ein Wort.

      Was tut ihr, um euch abzureagieren?
      "Kampftraining." ertönt es zum dritten Mal völlig synchron,

      Für was hättet ihr gerne mehr Zeit?
      K "Für Alles, der Tag hat zu wenig Stunden."
      I "Hm. Wir könnten morgen eine Stunde früher aufstehen...."
      K „Du willst früher aufstehen? Im Ernst? DU?“ ein fester Schlag gegen die Schulter scheint seine Antwort auf ihre Fragen zu sein.

      Auf was achtet ihr als Erstes bei einer Person (des anderen Geschlechts)?
      K "Weiß ich nicht. Ich habe mit Fremden wenig Erfahrung."
      I "Auf den Blick. Bewegungen können einfacher vorgetäuscht werden, als ein Blick."

      Was haltet ihr von der Ehe?
      K "Eine schöne Sache, für jene für die es in Frage kommt." Inuyo blickt zu Khaya, dann zu dem Fragenden, und zuckt die Schultern.
      I "Öhm.... was sie sagt. Denke ich."

      Wie stellt ihr euch euren Lebensabend vor?
      K "Als Meisterin im Tempel Anwärter ausbilden bis es nicht mehr geht und dann friedlich sterben...."
      I "...umletztlich im völligen Gleichgewicht den Kreislauf zu durchbrechen, und die nächste Ebene zu erreichen." vervollständigt Inuyo Khayas begonnenen Satz.

      Habt ihr Angst vor demTod?
      I "Der Tod ist das Ziel. Der Weg dorthin entscheidet, ob der Kreis von neuem beginnt, oder ob man dieses Ziel letztlich erreicht." Khaya nickt bei Inuyos Worten.
      K "Genau, er ist Teil des Lebens. Es ist er das Sterben selbst und das "wie" das mir etwas Sorgen bereitet."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sachiel ()

      1. Wie heißt du?
        Talasha Odorikage
      2. Wie alt bist du?
        24
      3. Was bist du von Beruf?
        Walküre
      4. Bist du lieber alleine oder unter anderen?
        Mit anderen.
      5. Machst du dich über Andere lustig und wenn ja wann/warum?
        Nur selten.
      6. Was sagen Fremde/Freunde/Verwandte über dich?
      7. Welche Charaktereigenschaft kannst du nicht ausstehen/ist dir besonders wichtig?
      8. Welche Angewohnheit kannst du nicht leiden/findest du super?
      9. Wie ordentlich ist deine Wohnung/dein Zimmer?
      10. Bist du handwerklich geschickt oder eher tollpatschig?
      11. Wie bist du zu deinem aktuellen Beruf gekommen?
      12. Was magst du an deiner Arbeit/Schule?
      13. Liest du gerne? Wenn ja, was?
      14. Fluchst du viel? Wenn ja, was ist dein liebstes Schimpfwort?
      15. Bist du abergläubisch?
      16. Hast du ein sinnloses Talent?
      17. Was würdest du an dir selber ändern, wenn du könntest?
      18. Wo wärst du gerade lieber?
      19. Was tust du, um dich zu entspannen?
      20. Was tust du, um dich abzureagieren?
      21. Für was hättest du gerne mehr Zeit?
      22. Auf was achtest du als Erstes bei einer Person (des anderen Geschlechts)?
      23. Was hältst du von der Ehe?
      24. Wie stellst du dir deinen Lebensabend vor?
      25. Hast du Angst vor dem Tod?
    • Endlich waren sie von der Stadt Grana wieder zurück zum See gegangen. So beeindruckend die Stadt war und so grün sie in Vergleich zu anderen Städten war, Nassaria mochte keine Städte. Das kleine Dorf am See war ihr lieber. Vor allem, weil es keine Stadtmauer hatte und sie einfach weggehen konnte, wenn sie alleine war. Und das tat sie auch, nachdem die anderen sich zur Ruhe begeben haben. Doch am Rand des Dorfs wurde sie von einem Mann angesprochen. Er sah aus wie ein Mensch, das erregte Nassarias Neugierde. Doch er war schneller im Stellen von Fragen.

      1. Wie heißt du?
        Nassaria. Und immer Nassaria, keine dämliche Abkürzung.
      2. Wie alt bist du?
        Dreizehn. Ja ich weiß, ich bin klein für mein Alter.
      3. Was bist du von Beruf?
        Vor ein paar Tagen war ich eine Krankenpflegerin oder so. Heute bin ich eine Nervensäge.
      4. Bist du lieber alleine oder unter anderen?
        Alleine! Fast immer.
      5. Machst du dich über Andere lustig und wenn ja wann/warum?
        Wenn sie doof sind.
      6. Was sagen Fremde/Freunde/Verwandte über dich?
        Außer, dass ich klein bin. Naja… einer findet mich sogar ansatzweise nett.
      7. Welche Charaktereigenschaft kannst du nicht ausstehen/ist dir besonders wichtig?
        Ich mag es nicht, wenn Leute so tun, als wüssten sie alles.
      8. Welche Angewohnheit kannst du nicht leiden/findest du super?
        Wenn mein Name abgekürzt wird. Das ist fast so schlimm, als wenn Fremde versuchen mit mir zu reden.
      9. Wie ordentlich ist deine Wohnung/dein Zimmer?
        Ich habe keine Wohnung und kein Zimmer und meine Höhle ist ordentlich.
      10. Bist du handwerklich geschickt oder eher tollpatschig?
        Ich kann einen Bogen bauen.
      11. Wie bist du zu deinem aktuellen Beruf gekommen?
        Also Nervensäge wurde ich, weil mich Leute, vor allem diese Otterkinder, genervt haben. Also nerve ich zurück. Und ich sage, wenn mir etwas nicht passt.
      12. Was magst du an deiner Arbeit/Schule?
        Nichts?
      13. Liest du gerne? Wenn ja, was?
        Lesen ist anstrengend.
      14. Fluchst du viel? Wenn ja, was ist dein liebstes Schimpfwort?
        Und ob. Ich habe kein liebstes Schimpfwort, ich mag alle.
      15. Bist du abergläubisch?
        Ich glaube nicht. Sonst müsste ich Angst im Dunkeln haben.
      16. Hast du ein sinnloses Talent?
        Nein.
      17. Was würdest du an dir selber ändern, wenn du könntest?
        Ich wäre größer, schöner, netter und reicher.
      18. Wo wärst du gerade lieber?
        Im Wald um Velia.
      19. Was tust du, um dich zu entspannen?
        Ich geh anderen so lange auf den Geist, bis sie mich in Ruhe lassen.
      20. Was tust du, um dich abzureagieren?
        Fluchen.
      21. Für was hättest du gerne mehr Zeit?
        Ich habe genug Zeit.
      22. Auf was achtest du als Erstes bei einer Person (des anderen Geschlechts)?
        Die Hände. Oder Krallen. Oder Pfoten. Oder was auch immer Dinge stehlen oder Waffen halten kann.
      23. Was hältst du von der Ehe?
        Nichts.
      24. Wie stellst du dir deinen Lebensabend vor?
        So weit denke ich noch nicht.
      25. Hast du Angst vor dem Tod?
        Nein. Ja.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher