Teleniel Nesrin Ceos

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Comtesse Teleniel Nesrin Ceos ist das jüngste Kind von Lorraine und Phineas Ceos und eine Walküre.

    Inhaltsverzeichnis

    Die Comtesse Teleniel Nesrin Ceos ist das jüngste Kind von Lorraine und Phineas Ceos und eine Walküre.

    Name: Teleniel Nesrin Ceos
    Spezies: Mensch
    Alter: 21.02.256
    Größe: 1,75 m
    Körperbau: schlank
    Hautfarbe: hell
    Augenfarbe: grün
    Haarfarbe: rot
    Haarschnitt: lange Haare, meist offen getragen

    Charakter

    Teleniel ist wohlerzogen, zumeist rechtschaffen und sehr selbstbewusst.

    Biografie

    Teleniel Nesrin Ceos ist das jüngste Kind von Lorraine und Phineas Ceos. Als Tochter eines Adelshauses wäre es ihre Pflicht gewesen aus politischen Gründen zu heiraten und als Sprachrohr zu der eingeheirateten Familie zu dienen. Da Teleniel sich jedoch wenig darum scherte und keinerlei Interesse an der Familienpolitik zeigte hingegen auf eine Walkürenausbildung drängte, wurde ihr 268 im Alter von zwölf Jahren dieser Weg ermöglicht. Eine Walküre in der Familie zu haben würde dem Haus Ceos ebenso Ansehen einbringen. Da die Ausbildung sehr kostspielig ist, wurde sie eingehend ermahnt, dieser mehr Aufmerksamkeit zu schenken als dem bisherigen Privatunterricht. Tatsächlich fand sie selbst großen Gefallen daran und zeigte sich vorbildlich gegenüber der Akademie. Im Alter von sechzehn Jahren verbrachte sie ein halbes Jahr bei entfernt verwandten Familienmitgliedern. Zum Abschluss der Ausbildung bekam Teleniel den offiziellen Titel einer Comtesse aus dem Hause Ceos.

    In den darauffolgenden Jahren ging sie den Aufgaben einer Walküre nach, widmete ihre freie Zeit jedoch ebenso der Familie, indem sie bei Besuchen, Veranstaltungen oder anderen Festen anwesend war. Als sie jedoch von Khaleds Missbrauch an minderjährigen Mädchen erfuhr und dass diese von ihrer Familie gedeckt wurden, drohte sie all das öffentlich zu machen, da es absolut gegen ihre moralischen Wertvorstellungen sprach. Nur intensives Zureden seitens Geoghram und der Entzug Khaleds Grafentitel hielten sie zurück. Mit ihren Schwägerinnen Tsatsuka und Xellesa blieb sie weiterhin gut befreundet.

    Im Jahre 282 erregte Serania Kendall an der Walkürenakademie ihre Aufmerksamkeit und sie nahm sich der damals Fünfzehnjährige an. Als Mentorin unterstützte Teleniel sie zunächst und nach Abschluss ihrer Ausbildung der Akademie begleitete Serania Teleniel bei ihren Aufträgen.

    386 mal gelesen