Yuria Jun Nara

Weitergeleitet von „Yuria Nara“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schreiber mit einem Geheimnis
    [attach=---,left,---][/attach]

    Yuria 'Jun' Nara


    Name: Yuria 'Jun' Nara

    Alter: 4.02.265

    Größe: 181

    Spezies: Mensch

    Herkunft: Ratusia auf der Insel Arutareen

    Mutter: Rukia Nara

    Vater: Rhaknar Delvar

    Tante: Reyna Nara
    Auftreten/Aussehen: Yuria/Jun hat eine schlanke, athletische Gestalt und trägt meist schlichte, neutrale Kleidung. Das Auftreten ist Androgyn, das rabenschwarze Haar kurz.




    Hintergrund

    Lesen auf eigene Verantwortung, bei den Personenbeschreibungen sind ebenfalls ein paar Spoiler dabei.
    Gräfin Rukia Nara und Rhaknar Delvar führen gemeinsam mit zwei weiteren Händlern (Ramiraz del Santo, Shelian Rakura) ein Handelsunternehmen mit einer kleinen Flotte von Handelsschiffen (Sonnenwind, Horizont, Mondsprinter und das Flaggschiff Windgleiter). Der Hauptsitz des Handelsunternehmens befindet sich in der Hafenstadt Ratusia, die zeitgleich auch die Hauptstadt des Inselstaates Arutareen ist.

    Einige Jahre, nachdem Rhaknar und Rukia zusammen gefunden haben, wird Yuria geboren. Da Rukias Schwester Reyna keine Kinder bekommen kann, wird schon früh entschieden, Yuria zu deren Nachfolgerin als Wächterin des kleinen Tempels in den Bergen nahe Ratusia auszubilden.

    Als Yuria sechs ist, wird Ratusia von den Schwarzflaggenpiraten angegriffen. Der Angriff der Piraten war gut geplant. Viele Schiffe der Stadt waren unterwegs, die Befestigungen der Stadt durch einen Tropensturm stark beschädigt. Yuria wird bei ihrer Tante im Tempel versteckt. Viele Anwesen in Ratusia stehen in Flammen, auch einige Teile des Nara-Anwesens leiden stark durch die Angriffe der Piraten. Dabei wird auch Rukia getötet. Rhaknar sind auf Rache. Blind vor Wut belässt er Yuria bei Reyna und folgt den Piraten auf die See.

    Yuria lernt im Tempel den Umgang mit Schwert, Speer und Bogen. Dabei stellt sie sich sehr geschickt an. Aber sie verlebt ihre Zeit nicht nur im Tempel, sondern erhält bei ihren Großeltern, die nun Rhaknar und Rukia im Handelsunternehmen vertreten, Privatunterricht.

    Der Tempel, über den Reyna wacht, verbirgt ein zweiteiliges Artefakt. Dieses ist eine Kombination aus Schlüssel und Kompass und soll den Weg zu einem auf einer Insel im Meer verborgenem Heiligtum weisen. Die Legenden darum sind dicht mit dem Glauben auf der Insel Arutareen verbunden. Es ist nicht bekannt, weshalb die Piraten so erpicht darauf sind, genau dieses Heiligtum zu finden, die Inselreiche bieten viel lukrativere Ziele.

    Yurias Vater Rakhnar besucht Yuria und Reyna immer wieder, doch mit den Jahren werden diese Besuche immer seltener. Er verfällt letztlich fast vollends seinen Rachsucht. Eines Tages erhalten Yuria und Reyna eine Nachricht mit einer Warnung; Der Tempel sei in Gefahr. Reyna übergibt Yuria den Kompass und schickt sie auf die Windgleiter, die kurz vor dem Angriff der Schwarzflaggenpiraten auslaufen kann. Reyna selbst will mit einem anderem Schiff fliehen.

    Die Windgleiter kann dank eines Sturms den Schwarzflaggenpiraten entkommen. Yuria, die während der Reise von einem starken Fieber ereilt wird, geht geschwächt und verwirrt in Velia von Board. Aufgrund der Ereignisse in Kombination mit dem Fieber fällt es ihr schwer, sich an die Ereignisse zu erinnern. Sie spürt, dass sie sich verstecken muss und nimmt eine Tarnung als Junge namens Jun an. Sie lernt ein paar freundliche Personen kennen und lebt sich in Velia als Jun ein. Mit Hilfe von Frau Sommerwind und einigen Träumen kehren Yurias Erinnerungen Stück für Stück zurück. Dennoch gibt sie vieles nicht Preis und bleibt in Andeutungen. Zum Einem aus Selbstschutz, zum Anderem, um die anderen nicht zu gefährden.

    Gemeinsam mit Lizza Kiesel bewohnt sie eine einfache, schlichte Wohnung und arbeitet bei einem Schreiber namens Ladrunar.

    Personen

    Captain Eikoo 'Ruby' Rubykar

    Captain der Windgleiter, Freund der Familie.

    Adrian Shelby

    Erster Offizier der Windgleiter.

    Rukia Nara

    Gräfin Rukia, deren Eltern gemeinsam mit anderen die Regierung des Indselstaats bilden, unterstützt Reyna bei deren Aufgaben, das Artefakt und dessen Schlüssel zu bewachen. Sie wird kurz nach Yurias Geburt von den Schwarzflaggenpiraten bei einem Angriff getötet.

    Reyna Nara

    Yurias Tante, Wächterin des Artefakts (Schicksal offiziell unbekannt, befindet sich mittlerweile in der Gefangenschaft der Schwarzflaggenpiraten)

    Rakhnar Delvar

    Yurias Vater überlässt seine Tochter seiner Schwägerin Reyna, um die Schwarzflaggenpiraten zu jagen. Dabei landet er bei den Korallenpiraten, welche allerdings eher Schatzjäger als Piraten sind. Rhaknar arbeitet sich letztlich bis zur rechten Hand des Captains Khraik hoch.

    Gruppierungen

    Korallenpiraten

    Schatzjäger, ein Haufen Chaoten, die nur ihren eigenen Gesetzen folgen. Allerdings kennzeichnet sie auch eine für Piraten ungewöhnliche Eigenschaft: Sie verletzten oder töten keine Unschuldigen.

    Schwarzflaggenpiraten

    Wilde Piraten, die Schiffe, welche die offene See aber auch die Gewässer bei den Inseln, die auch Arutareen einschließen, Seefahrer und Inselbewohner tyrannisieren. Neben der üblichen Piraterie jagen sie auch Artefakten und magischen Dingen hinterher. Auffälligstes Kennzeichen der Piraten ist die Farbe Schwarz. Segel, Flaggen und Kleidung. Viele bemalen auch ihre Gesichter und Arme mit schwarzer Farbe oder wilden Tatoos.

    Orte

    Arutareen, Inselstaat

    Die tropische Insel ist von vielen kleinen Inseln umgeben. Die meisten Bewohner treiben Handel mit ihren Früchten und handwerklichen Erzeugnissen, ein Großteil davon mit eigenen Schiffen. Es gibt einige wenige Händler von anderen Inseln und vom Festland, doch deren Besuche sind weniger häufig, die Navigation rund um das Inselreich ist nicht einfach. Geführt wird die Insel von Elentareen und Kuretaka Kiro. Dabei werden sie von einigen Händlern und Adeligen, darunter auch die ehrenwerten Eltern von Rujia und Reyna Nara, unterstützt.

    495 mal gelesen