Badehaus "La Primavera"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein Badehaus in Olvia und ein Wohlfühltempel für gut betuchte
    OOC: Das Badehaus "La Primavera" ist eine reine "Hintergrund-Institution" es besitzt keine existente Adresse und ist auch nicht bespielt. Es dient als Erklärung für das Wegbleiben eines Charakters, und wurde nur zu diesem Zweck erfunden. Mittlerweile wird es von mir selbst noch als Hintergrund für einen selten bespielten RP-Twink benutzt (sie ist dort angestellt), sowie für die Erklärungen einiger Details der Chars von NaMoNaki in Velia (zB Geschäftsbeziehungen zur "Schatzkiste"). Es ist also kein wirklich bespieltes Projekt sondern dient lediglich der Atmosphäre und wird im RP hin und wieder Erwaähnung finden. Es soll auch niemanden daran hindern ein eigenes, bespieltes Badehaus zu eröffnen. Es soll außerdem auch niemanden davon abhalten selbst schon einmal dort gewesen zu sein. Sollte es dazu Fragen geben, bin ich gern bereit diese per PN zu beantworten. Dieser Artikel wird ggf erweitert.

    Besitzer: älteres Ehepaar

    Angestellte: etwa 20

    Hintergrund:
    Vor einigen Jahren in Olvia als reines Badehaus für Bürger eröffnet, wurde von den Besitzern, inspiriert durch Anfragen Durchreisender, beschlossen, die Angebotspalette zu erweitern. Dazu wurden die Gewölbe des Hauses in einen Wohlfühltempel um- und ausgebaut. Während also der Eingangsbereich von einigen Badezubern durch Vorhänge abgetrennt ist, in denen sich der normale Olvianer zu moderaten Preisen waschen kann, und dort auch Seife, Lappen und Handtücher vorfindet, besitzt das Badehaus einen Luxusbereich.

    Man findet dort unter anderem:

    - Diverse kleine Bäder (uA temperierte Bäder, temperierte Meerwasserbäder, Ziegenmilchbad)
    - Massagekammern
    - Saunen
    - Ruheräume
    - Luxuriöse Unterkünfte für die Nacht mit Vollverpflegung für Mehrtagesaufenthalte

    im Luxusbereich, der ein gehobenes Preisniveau aufweist, findet man auch die meisten Angestellten des Hauses. Sie kümmern sich um das leibliche Wohl der Gäste, worunter auch Serviceleistungen wie Teil- und Ganzkörperwäschen, Massagen sowie sanfte musikalische Unterhaltung während der Wohlfühlbehandlungen oder -bäder zählen. Es sei hier zu beachten, dass nur gleichgeschlechtlich behandelt wird (Männer massieren/waschen Männer, Frauen massieren/waschen Frauen). Gegen Aufpreis, sowie die Unannehmlichkeit der Gegenwart eines Hauswächters, kann man eine intergeschlechtliche Behandlung buchen. Im Luxusbereich wird stets darauf geachtet, dass sich die Kunden nicht begegnen, um die Illusion der Exklusivität zu perfektionieren. Ehe- Liebespaare und Familien werden natürlich gemeinsam behandelt, wenn sie das wünschen.
    Sexuelle Anfragen werden vom Personal höflich aber bestimmt abgewiesen. Außerdem wird auch beim buchen darauf hingewiesen, dass man sich in einem sittlichen Haus befindet. Ein Erzwingen solcher "Dienstleistungen" endet immer mit einem Rauswurf, unabhängig des Standes, sowie einer Anzeige bei der Wache.

    Die Angestellten sind geschultes Personal und verhalten sich absolut professionell. Sie sind höflich und zuvorkommend. Das Haus dürfte relativ bekannt sein, nicht zuletzt wegen seines tadellosen Rufes.

    157 mal gelesen