Der verlorene Raum

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • OOC-Informationen zum verlorenen Raum und seinen Objekten.
    Der verlorene Raum

    Die Legenden besagen, dass es irgendwo in den ärmsten Teilen Altinovas ein kleines Haus, vielmehr nur einen Raum geben soll, der aufgrund eines magischen oder alchemistischen Ereignisses aus dem Gefüge der Zeit verschwunden ist.
    Schon viele haben nach diesem Raum gesucht, aber nur wer den Schlüssel hat, kann tatsächlich dorthin gelangen.
    Im Laufe der Geschichte sind Objekte, die dem Raum zugeordnet werden immer wieder aufgetaucht und verschwunden, heiß begehrt von Forschern und Sammlern gleichermaßen, insbesondere wenn sie von der machtbesessenen Profession sind.
    Diese Objekte weisen außerhalb des Raumes nämlich besondere Eigenschaften auf, auch wenn es heißt, dass keine dieser Eigenschaften ohne einen Preis ist…

    Objekte:

    Allen Objekten ist gemeinsam, dass sie außerhalb des Raumes unzerstörbar zu sein scheinen und nicht dem Zahn der Zeit ausgesetzt sind.
    Objekte können miteinander kombiniert werden, um neue Wirkungen zu erzielen. Diese Wirkungen müssen nichts mit ihrem ursprünglichen Nutzen oder ihren besonderen Fähigkeiten zu tun haben.

    Mörserschale
    Eine unscheinbare Mörserschale aus Granit.
    Machtfokus und Resonator, verstärkt die in Ritualen eingesetzte Kraft.
    Bisher keine Möglichkeit zur Kontrolle der Verstärkung bekannt.
    Vermisst, seit der Verwendung in einem misslungenen Ritual, bei dem ein Zugang zum Raum geöffnet werden sollte.
    Es kursieren Schriften, die den Versuch des Rituals dokumentieren.

    Mörserstößel
    Ein birnenförmiger Stößel aus Granit.
    Wird der Stößel hart genug auf eine Oberfläche geschlagen, entzieht er der Umgebung jegliche Wärme in einem Durchmesser von ca. 15 cm.
    Betroffene Flächen tauen unter Wärme normal wieder auf. Wird der Stößel bei Benutzung in der Hand gehalten, so kann das höchst unangenehme Folgen haben.
    Vermisst, zuletzt im Besitz eines Forschers vermutet, der von Tarif nach Süden aufbrach.

    Bettuch
    Ein schmutziges Bettuch aus Leinen.
    Wer sich in das Bettuch einwickelt, kann vermutlich alle existierenden Sprachen verstehen, lesen und schreiben.
    Es wird von Nutzern berichtet, die aus unbekannten Gründen Panikattacken erlitten und den Verstand verloren.
    Es gibt Gerüchte, dass eine Organisation in Valencia das Bettuch zur Ausschaltung unliebsamer Konkurrenz benutzen soll.

    Buch
    Ein abgenutztes und fleckiges Buch, je nach Quelle schwarzmagischen oder alchemistischen Inhalts, enthält angeblicherweise nur längst veraltetes Grundwissen.
    Erlaubt richtig eingesetzt Einblick in Schriften im näheren Umkreis.
    Es gibt Berichte von Symptomen ähnlich der Seekrankheit.
    Zuletzt gesehen am Sandkornabasar. Angeblich im Besitz eines Händlers auf dem Weg nach oder bereits in Altinova.

    Transportschein
    Ein alter Transportschein für eine Karawane, über den Transport von drei Fässern Pökelfleisch.
    Wer das Pergament berührt, oder von ihm berührt wird, egal an welchem Ort der bekannten Welt, der wird sofort an einen Ort knapp außerhalb von Altinova versetzt.
    Aus unbekannten Gründen befindet sich dieser Ort in ungefähr 2 Metern Höhe, so dass die Ankunft für unvorbereitete sehr schmerzhaft enden kann.
    Vermutlich im Besitz eines Kleinkriminellen, der zuletzt in Epheriaport gesehen wurde.

    Schwert
    Eine zweihändige Klinge valencianischer Machart.
    Licht, das mit dieser Klinge ins Auge des Gegenübers reflektiert wird, verursacht Visionen, deren Art aber anscheinend von der betroffenen Person selbst abhängig ist.
    Es soll Fälle gegeben haben, in denen die Opfer zeitweise völlig handlungsunfähig wurden.
    Angebliche Träger der Klinge berichten von Euphorie und einem Hochgefühl der eigenen Unbesiegbarkeit, das etlichen zum Verhängnis geworden sein soll.
    Angeblich immer noch in Mediah im Einsatz, erstaunlicherweise gibt es kaum brauchbare Beschreibungen der Klinge.

    Sonnenuhr
    Eine kleine tragbare Sonnenuhr aus Holz.
    Verwandelt mindere Metalle wie Kupfer, Blei oder Zinn, sowie Legierungen wie Bronze oder Messing in Gas.
    Es wird davor gewarnt diese Fähigkeit in geschlossenen Räumen einzusetzen.
    Vermutet in Tarif, verwendet im Ritual.

    Umhang
    Ein abgetragener, löchriger Wollumhang, von undefinierbarem Braun.
    Eigenschaft unbekannt, aber die Tatsache der Unzerstörbarkeit soll schon mehr als eine Person vor Schaden bewahrt haben, allerdings sollte man sich ob der Löchrigkeit nicht allzu sicher wiegen.
    Angeblich im Besitz eines Adeligen aus Calpheon.

    Fächer
    Ein schlichter Fächer mediahnischer Art aus Horn und bemaltem Papier.
    Streicht der Benutzer mit dem Daumen über eine bestimmte Verzierung des Griffes, wird für die Dauer der Bewegung die Zeit angehalten.
    Tatsächlich erscheint es nur dem Nutzer so, als würde die Zeit stillstehen. Eigentlich wird der Nutzer unglaublich beschleunigt, was mindestens zu starker Erschöpfung und Übelkeit führt, aber auch Muskel- und Knochenverletzungen verursachen kann, ebenso kann das Herz des Nutzers unter der Belastung versagen.
    Vermisst, zuletzt im Besitz des Hauses Arrántir.

    Kartenspiel
    Ein altes, handgemaltes Kartenspiel.
    Der Anblick der Bilderseite des Kartenspiels erzeugt verwirrende, zusammenhanglose Visionen des Raumes und seiner Umgebung.
    Während dieser, bis zu mehrere Minuten dauernden Visionen sind die betroffenen Personen handlungsunfähig, das Kartenspiel kann also benutzt werden, um jemanden außer Gefecht zu setzen.
    Vermisst, im Krieg zwischen Calpheon und Heidel von Freischärlern eingesetzt, verliert sich die Spur. Angeblich gibt es Hinweise auf die blutige Abtei, verwendet im Ritual.

    Fläschchen
    Ein kleines Glasfläschchen, vom Aussehen an ein blumenverziertes Parfümflakon erinnernd.
    Wird es geöffnet und auf ein Lebewesen gerichtet, so kann dieses keinen Sauerstoff mehr aufnehmen.
    Der Nutzer sollte selbst geübt sein im Luft anhalten, denn er kann ebenfalls keinen Sauerstoff mehr aufnehmen. Es gibt Berichte, von einem schweren, sehr süßlichen Blumenduft, den Träger und Opfer wahrnehmen können.
    Vermutet im Besitz eines Adelshauses aus Calpheon.

    Hasenpfote
    Ein Glücksbringer in Form einer Hasenpfote.
    Eigenschaften unbekannt.
    Soll zuletzt auf dem Markt von Altinova angeboten worden sein, verwendet im Ritual.

    Brille
    Eine einfache Brille aus einem Messingrahmen mit schlecht geschliffenen, recht trüben Gläsern.
    Wird die Brille aufgesetzt, kann in einem Radius von 6 Metern keinerlei Verbrennung mehr stattfinden. Bereits brennende Flammen werden erstickt.
    Außer der für Alchemisten bisweilen sehr lästigen Fähigkeit, sind keine weiteren Nachteile bekannt.
    Vermutet im Besitz einer Hexe in Tarif.

    Glasauge
    Ein blaues, eindeutig künstlich wirkendes Glasauge.
    Angeblich ist dieses Glasauge in der Lage, in eine leere Augenhöhle eingesetzt, jegliche Wunden zu heilen oder diese mit einem Blick zu verursachen.
    Die Augenhöhle, in der das Glasauge getragen wird, scheint eine ewige, nicht heilende Wunde zu bleiben.
    Vermisst, Gerüchten zufolge von einem Geheimbund, der sich der Aufgabe verschrieben hat die Objekte aus dem Umlauf zu nehmen, in einer Gruft versiegelt.

    Schlüssel
    Ein einfacher, geschmiedeter Schlüssel.
    Mit diesem Schlüssel lässt sich jedes Schloss, das für einen Schlüssel mit Bart gefertigt wurde aufsperren. Hinter einer derart aufgesperrten Tür liegt der verschwundene Raum, der nur so betreten werden kann.
    Wird der Raum dann wieder durch seine Türe verlassen, kann die Person, die hindurch tritt aus jeder Tür erscheinen, die sie bereits einmal durchschritten hat.
    Vermisst, das am meisten gesuchte Objekt.

    Schreibfeder
    Eine Gänsefeder mit einer Silberspitze.
    Wer von der Silberspitze berührt wird erleidet einen Blitschlag.
    Die projizierte Energie wird dem Nutzer entzogen und bei zu häufiger Anwendung stirbt dieser an innerer Zersetzung.
    Vermisst, die letzten Berichte von passenden Ereignissen sind bereits Jahre her.

    Sandprobe
    Eine versiegelte Glasflasche mit einer Sandprobe.
    Eigenschaften unbekannt.
    Vermisst, soll mit einer Karawane zwischen Altinova und Valencia verschwunden sein.

    Kästchen
    Ein verziertes Kästchen aus Stein.
    Öffnet man das Kästchen, erfährt der Nutzer Visionen aus der Vergangenheit, angeblich kann Kontakt zu Verstorbenen aufgenommen werden.
    Berichten zufolge sollen sich mehr als nur eine Person in den Visionen verloren haben, so dass sie vor dem offenen Kästchen verdursteten.
    Vermisst, Gerüchten zufolge in Händen einer Gruppe oder Einzelperson, die gefährliche Objekte aus dem Umlauf nehmen wollen.

    Schmelztiegel
    Ein grober, steinerner Schmelztiegel.
    Dinge, die in den Schmelztiegel gelegt werden, verrotten nicht mehr.
    Es gibt einen Bericht von einem Versuch mit Obst, bei dem das Obst im Tiegel nicht verrottete, gleichartiges neben dem Tiegel sich aber viel schneller zersetzte.
    Vermutet in Glish, verwendet im Ritual.

    Flechtwerk
    Ein Flechtwerk aus einer Vielzahl Drähten, die so verbunden sind, dass das Flechtwerk in verschiedene Formen gebracht werden kann, wenn man richtig vorgeht. Ähnlich einem Geduldsspiel.
    Berichte besagen, dass das Faltwerk, in die richtige Form gebracht, den Benutzer 10 cm wachsen lassen würde.
    Es gibt Vermutungen, dass das Objekt den Nutzer lediglich streckt, die gleiche Maße von Knochen und Fleisch also auf mehr Größe verteilt wird.
    Vermisst, letzter Besitzer soll vor Jahrzehnten ein Gladiatorentrainer in Altinova gewesen sein.

    36 mal gelesen