Natsukawa, Yumeko

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hexe mit Feuer
    Spezies: Mensch
    Sternzeichen: Schlüssel
    Alter: 27
    Größe:1,67 cm
    Herkunft: Aomori, Kontinent Silmanóre
    Geschwister: eine jüngere Schwester, einen jüngeren Bruder

    Aussehen

    Yumeko ist schlank aber wohlgeformt. Ihre offenen, vollen, kupferblonden Haare, die, mit den blonden Strähnchen wie, Flammen wirken, lenken nicht von den bernsteinfarbenen, mandelförmigen Augen ab, dem wohl bestechendsten Merkmal der Mittzwanziger. Ihre Haut ist leicht gebräunt. Und sie trägt oft elegante Kleider, die offenbar elfischer Machart sind.

    Verhalten

    Yumekos Verhaltenspalette erstreckt sich von kindlich neugierig und aufgeregt bis hin zu nachdenklich, überlegt, verantwortungsbewusst und zuverlässig. Als Hexe liebt sie ihre Feiheit und lebt ihre Leidenschaften aus, was durchaus dazu führen kann, dass sie, fühlt sie sich ungerecht behandelt, hinterhältig und rachsüchtig werden kann. Letzteres glaubt man kaum, erlebt man sie doch viel öfter als höfliche, offene, lern- und wissbegierige sowie freundliche und zugängliche Person voller Lebensfreude.

    Hintergrund

    Yumeko wurde in Aomori geboren, in einem kleinen Anwesen nahe der Stadt Rykkōcho geboren. Ihre Eignung zur Hexe wurde schon erkannt als sie noch in der Wiege lag, weswegen ihre Eltern, ein Handwerker und eine Kräuterkundige, keine Einwände hatten, als Yumeko, im Alter von drei Jahren, von einer schon sehr in die Jahre gekommenen Bekannten der Eltern zu sich genommen und ausgebildet wurde. Ihre Mentorin fungierte fortan wie eine strenge aber sehr liebenswürdige Großmutter, die viel Wert darauf legte, dass das junge Mädchen zwar eine ordentliche Ausbildung erhielt, dennoch aber ebenfalls eine glückliche und unbeschwerte Kindheit genießen konnte. Ihr Vertrautentier, eine Graumondkatze namens Aria lernte Yumeko als fünfjährige während eines Ausfluges mit ihrer „Großmutter“ kennen.

    Als Yumeko fünfzehn Jahre alt wurde, und somit als vollwertige Hexe galt, verstarb ihre Mentorin aufgrund des hohen Alters friedlich. An ihrem Sterbebett versprach sie ihrer „Großmutter“, ihr ihren letzten Wunsch zu erfüllen, nämlich ihr Wissen weiterzugeben.
    Die Chance dafür ließ nicht lange auf sich warten, denn sie lernte Kanade kennen. Ein vierjähriges Mädchen, das sie als Hexe erkannte. Die Familie Kanades nahm Yumeko in ihre Familie auf, wo sie für Kanade die Rolle der Mentorin, großen Schwester und hin und wieder auch als Mutter einnahm. Dank der Unterstützung von Kanades Familie war es Yumeko möglich einen höheren Schulabschluss zu erreichen. Sie verließ das Elternhaus Kanades noch bevor sie das zwanzigste Lebensjahr erreicht hatte um ganz in der Nähe in ein eigenes Häuschen zu ziehen und auf eigenen Beinen zu stehen.

    Yumekos Fähigkeiten als Hexe sind zweifellos überdurchschnittlich und ihre Kenntnisse in Alchimie und Kräuterkunde haben Ihr bereits einen guten Ruf eingebracht. Sie wird als eine würdige Nachfolgerin ihrer Mentorin angesehen.

    Jüngere Ereignisse

    286

    Yumeko begleitet Kanade nach Velia, um diese bei der Ausbildung von Nassaria Ceos zu unterstützen.

    Gefährten

    Yumeko wird oft von einer leicht rundlichen Graumondkatze begleitet. Es wird behauptet man habe sie sogar schon dabei beobachtet, wie sie mit dem Tier spricht.

    236 mal gelesen