Ravenchy

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Umherwandelndes Weibsbild
    Ravenchy (Rawen•schi)




    Der Steckbrief

    Name: Ravenchy
    Spitzname: Die Krähe
    Alter: Ungewiss
    Rasse: Mensch
    Herkunft: Nicht bekannt
    Wohnort: Tarif
    Gesinnung: Kühl und stets von einer Skepsis geprägt.
    Eltern: Unbekannt
    Beruf: Unbekannt
    Größe: 1,65
    Haarfarbe: Kühles Blond
    Augenfarbe: Unruhige See (Eisernes Blau)



    Charakter

    Das seltsam-anmutige Fräulein erblickt man oft im Herzen Tarif's.
    Ihre Kleidung lässt schier vermuten, dass es sich hierbei um eine Adelstochter handeln möge,
    die sich ihren strengen Eltern trotzt und sich daher in die verrufene Ortschaft, abseits des Trubels der großen Städte, niedergelassen hatte.
    Doch so genau vermag keiner zu Wissen wer dieses absonderliche Mädchen ist, dass die Gesellschaft der Schwarzmagie so genüsslich genießt.
    Ihre Wege führen sie jedoch auch außerhalb Tarif's und so läuft man öfters der jungen Frau, in den Gassen Heidels, über den Weg.
    Eine Beliebtheit erregt sie dort nicht, denn ihr verstohlenes Gefieder, was ihr stets dicht auf den Fersen ist, wie ein Schatten, verursacht die hauptsächliche Abneigung der Bevölkerung gegenüber der jungen Frau. Dreckig soll sie sein, mit ihrem Leichen-fressenden Ungeziefer. Sicherlich ein Abschaum der Zwielichten Gesichter des Untergrundes, hört man die Waschweiber jammern.
    Für die Männerwelt jedoch, ist dieses Weibsbild ein wahrhaftiger Augenschmaus. Blondes welliges Haar, dass ihr zartes Gesicht einrahmt, wie ein malerisches Kunstwerk. Sanfte Züge gleiten entlang ihres zierlichen Körpers. Augen, die einem zum ertrinken einladen. Das Gesamtbild lässt viele Töchter in den Schatten stellen, was in der Frauenwelt zu vielen missbilligenden Blicken führt.
    Die Blasse Haut der Ihren, muss wahrhaftig ein Indiz, ihrer hohen Abstammung sein, doch jegliche Vermutung verläuft im Sande.
    Wie einst, mit einem angeschlagenen Gaul durch die Pforten geritten, ist und bleibt Ravenchy ein wandelndes Rätsel, voller Metaphern und Überraschungen.



    Gerüchte

    Leere Seiten auf denen sich allmählich eine Decke an Staub bildet.



    Informationen & co

    - Dieser Rollenspielcharakter ist zugänglich für düstere Thematiken und Handlungen.
    - Ein Charakter, dessen Handlungen, Wesen und Umgebung umfangreich beschrieben wird.
    - Ravenchy ist öfters in den Abendlichen Stunden in Heidel, Velia oder Tarif anzutreffen.
    - Bei einem möglichen Interesse an Rollenspiel, ist die Schreiberin via des Familiennamens "Rafe" zu erreichen. (Oder Forum)


    Theme

    88 mal gelesen