Screenshots erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein Guide zum Erstellen von Screenshots sowie der Kamerasteuerung im Screenshotmodus
    Wie schon bemerkt wurde, habe ich großen gefallen daran gefunden, Screenshots zu erstellen. Hier ein paar nützliche Tipps dazu:
    • Fotofilter (Postrendering): In den Grafikeinstellungen kann man den Fotofilter einstellen. Standardmäßig ist er auf Vibrance, das heißt die Farben sind deutlich gesättigter und das Spiel wirkt damit bunter. Will man einen eher realistischeren Touch oder einfach ein neutraleres Bild, sollte man den Filter abstellen. Man kann aus künstlerischen Anreizen natürlich auch andere Filter einsetzen. Z.B. der Kalt/Blau-Filter dürfte bei Nacht ganz gut wirken.
    • Dateiformat: man kann ebenfalls in den Einstellungen zwischen BMP, JPG und PNG wählen. BMP sollte so oder so nicht gewählt werden. Ich mache Screens üblicherweise im PNG, da es ein verlustloses Format ist, bin allerdings auf JPG umgestiegen, da BDO die Bilder nicht so stark komprimiert und somit kaum Artefakte zu sehen sind. Ein PNG ist ca. 3-5x so groß, wie ein JPG.
    • UI ausblenden bzw. Screenshotmodus aktivieren: mit Strg+U kann man den Modus aktivieren. Anschließend kann man die Kamera etwas bewegen und Bildeinstellungen vornehmen:
      • Pfeiltasten: Kamera auf, ab, links, rechts bewegen
      • Mausrad: Kamera näher bringen/entfernen
      • Maus bewegen: Blickwinkel ändern (sollte der Mauscursor zu sehen sein, einfach einmal Strg drücken)
      • Shift+Pfeil nach links/rechts: Kamera rotieren
      • Shift+Pfeil nach oben/unten: Brennweite verringern/erhöhen (= Zoom)1
      • Strg+Pfeil nach oben/unten: Blende einstellen (= Tiefenunschärfe)2
      • Strg+Pfeil nach links/rechts: Fokus(-ebene) einstellen3
      • Strg+Shift+Pfeil nach links: Charakter sieht geradeaus und nicht in die Kamera
      • Strg+Shift+Pfeil nach rechts: Umschalten zwischen Normal, Körnung, Vignette (abgedunkelte Ränder), Körnung + Vignette
      • Strg+Shift+Pfeil nach oben/unten: Durchschalten durch die Fotofilter
      • U: Zeitlupe - funktioniert nur bedingt
    • Der Screenshot wird mit Drucken erstellt
    • Die Screenshots befinden sich unter Dokumente\Black desert online\Screenshots
    • Wenn man sich im Spiel wo anlehnt oder hinsetzt (mit dem Rücken an Wand, Stuhl, Stein, etc. und dann nochmals einmal auf S drücken), kann man anschließend R drücken und startet somit den Beobachtungsmodus, in dem die Kamera noch deutlich freier zu bewegen ist.


    1.) Änderung der Brennweite bewirkt folgendes: Je größer die Brennweite (desto weiter herangezoomt), desto enger der Bildausschnitt und desto geringer wirken die Entfernungen in die Tiefe. Anders gesagt, wenn man auf Weitwinkel (= kurze Brennweite) stellt, wirken Objekte, die nahe an der Kamera sind, deutlich größer, als wenn man in den Telebereich geht.

    2.) Die Tiefenunschärfe (oft fälschlicherweise auch Tiefenschärfe genannt) bestimmt den Freistellungsgrad. Eine höhere Tiefenunschärfe bewirkt, dass alles, was nicht in der Fokusebene liegt, verschwimmt. Ist die Tiefenunschärfe sehr gering, wird alles scharf angezeigt.

    3.) Mit dem Fokus bestimmt man, in welcher Entfernung die Objekte scharf dargestellt werden sollen. So kann man z.B. bei einer großen Tiefenunschärfe den Charakter scharf und den Hintergrund verschwommen oder auch umgekehrt darstellen.


    Diese Optionen bieten sehr viel künstlerische Freiheit. Leider ist es jedoch so, dass die Qualität der Tiefenunschärfe in dem Spiel sehr variiert. Manchmal ist sie sehr gut, manchmal verpixelt das Bild sehr. Darum muss man immer ein wenig herumexperimentieren.

    1.509 mal gelesen