Brigit Tenenbaum

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eine fragwürdige Person aus Duvencrune und eine alte Bekannte Altinovas...

    Inhaltsverzeichnis



    Name: Brigit Tenenbaum

    Spezies: Mensch

    Herkunft: ?

    Alter: 30.06.250

    Größe: 2,02

    Hautfarbe: dunkel

    Augenfarbe: klares, stechendes Grau

    Haarfarbe: braun

    Körperbau: muskulös, hochgewachsen

    Auffälligkeiten: rötliche Hautbilder über Gesicht und Körper, markante Gesichtsstruktur



    Gerüchte


    Brigit Tenenbaum soll eine weitgereiste Händlerin sein, die sich noch längst nicht zur Ruhe gesetzt habe, obwohl sie angeblich über ein großes Vermögen verfügen soll.

    ----------------------------


    Oft will man beobachtet haben, wie die hochgewachsene Frau in das Haus der vermögenden Handelsfamilie Lasarew ein- und ausgeht. Eine Familie welcher man einst nachsagte, dass es mit dem erwirtschafteten Wohlstand - wenige Jahre nach der Vermählung ihrer Tochter Margo V. Lasarew mit dem Sohn einer calpheonischen Handelsfamilie – bergab ging. Zu den Gründen des wirtschaftlichen Zusammenbruches soll angeblich auch der vermeintlich abrupte und unvorhergesehene Kontaktabbruch der Tochter zur eigenen Familie in Duvencrune zählen.
    Angeblich habe die darauffolgende Zusammenarbeit mit Brigit Tenenbaum dazu geführt, dass die Familie zurück zum Wohlstand fand.

    ----------------------------


    Gläubige Zungen in Duvencrune sprechen manchmal davon, dass Brigit Tenenbaum zu falschen Göttern beten würde. Man will sie an einem Schrein am Ursprung des Tuirflusses gesehen haben, wie sie unheilige Sakramente vollzog und ihre Gebete an eine mehrarmige Kreatur richtete.

    ----------------------------


    Ist Brigit Tenenbaum verheiratet oder jemandem versprochen? Nie will man diese Frau in der Öffentlichkeit mit einem Mann oder einem anderem Wesen an ihrer Seite gesehen haben.
    Jedoch will die Magd eines Badehauses erzählt haben, dass Brigit keinesfalls ohne Begleitung in die warmen Wasser der Badezuber steigt. Gleiche Frau will berichtet haben, dass sie eines Tages ungewollt in die Badekammer hineinplatzte und sah, wie ein Mann aus dem Schoß Brigits hochschreckte. Auch soll die Magd noch gesehen haben, wie Brigit schnell nach einem Handtuch griff und ihren entblösten Unterleib abdeckte. Etwas was der Dienerin eigenartig vorkam und sie die Vermutung äußerte, dass diese Frau möglicherweise entstellt sein könnte und deswegen keinen dauerhaften Mann an ihrer Seite findet. Oder ist dies nur das Geschwätz abgelehnter Verehrer?

    ----------------------------


    Zum Wohle der Gemeinschaft habe sie beigetragen und sich Respekt im Herzen mancher Duvencruner verschafft. Angeblich habe sie mit Verbündeten eine dringend erwartete Handelskarawane aus dem Norden vor den Übergriffen grausamer Monster und gnadenloser Banditen geschützt und die wichtige Ladung unversehrt hinter die Stadtmauern begleitet.

    ----------------------------


    "Die ist eine Hexe!" Soll irgendwann einmal die zittrige Stimme eines Jungen erzählt haben. " Ich hab gesehen, wie sie sich mit einem Ruthum stritt und diesen Kerl fast in Stücke gerissen hatte. Das rote Glühen ihrer Haut werde ich nie vergessen."

    ----------------------------


    Hinweis zur Handhabung mit Gerüchten

    Bitte beachtet, dass derartige Gerüchte nur in den passenden Positionen und Orten/ Schauplätzen zu erfahren sind. Nie würde man alles Geschwätz und womöglich noch alles auf einmal, einfach so mitten auf der Straße erzählt bekommen.
    Bei Fragen, wie ihr an Gerüchte gelangen könntet oder wenn ihr dies gerne ausspielen möchtet, dürft ihr gerne auf mich zukommen.
    Es ist möglich, dass weitere Gerüchte hier plaziert werden.


    Theme







    Name: Zhitra Noore alias Hyäne

    Spezies: Mensch

    Herkunft: ?

    Alter: 30.06.250

    Größe: 2,02

    Hautfarbe: dunkel

    Augenfarbe: klares, stechendes Grau

    Haarfarbe: braun

    Körperbau: muskulös, hochgewachsen

    Auffälligkeiten: rötliche Hautbilder über Gesicht und Körper, markante Gesichtsstruktur




    Gerüchte


    Hyäne, so nannte man die großgewachsene, leicht dunkelhäutige Frau mit den rötlichen Hautbildern in gewissen Kreisen Altinovas und dessen Umland.
    Sie war immer schon da und doch auch wieder nicht. Irgendwann tauchte die Hyäne in Altinova auf und fügte sich in das Krebsgeschwür der Stadt ein, als gehörte sie immer schon dazu.

    ----------------------------


    Nur wenige wagten ihren anderen Namen zu flüstern - Zhitra Noore.
    Keiner kannte ihre Herkunft, doch umso wilder waren die Geschichten, die man untereinander in den Gassen flüsterte. Bei den wilden Bestien soll sie gelebt haben. Inmitten eines Rudels Mähnen aufgewachsen und von ihnen gezeichnet – anders vermochte man sich wohl nicht die rötlich, braunen Hautbilder auf ihrem Gesicht und Leib zu erklären.

    ----------------------------


    Auf ihren Wegen durch die staubigen und dreckigen Straßen wurde das Weib oft von zwei Hyänen begleitet. Garstige Biester, denen so manch ein armer Trottel zum Fass vorgeworfen worden sein soll, wenn er in des Weibes Ungnade fiel. Reisende die der Frau im Umland begegnet sind, wollen berichtet haben, wie sich diese abartigen Geschöpfe an den sterblichen Überresten einer überfallen Karawane geweidet haben, die angeblich Spuren eines Überfalles durch Mähnen aufwiesen.

    ----------------------------


    In der Arena Altinovas soll sie gelegentlich gekämpft haben, doch nicht als fester Bestandteil einer Gladiatorin. Eher sage man ihr nach, sie wäre in die Arena gestiegen, wenn ihr wilder Blutdurst Sättigung forderte. Andere behaupten die Hyäne hätte gekämpft, wenn es um ein persönliches Anliegen ginge.

    ----------------------------


    Ein Dutzend übler Gesellen soll für die Frau gearbeitet und im Namen der Hyäne teils illegale Geschäfte abgewickelt haben, wobei es angeblich um Handelswaren unterschiedlicher Natur ging. Die Bewegung, welche angeblich in kartellähnliche Zustände ausartete, gewann im Laufe der Zeit an Fahrt und soll den anderen Handelshäusern große Ärgernisse eingebracht haben. Man spricht hinter vorgehaltener Hand, dass einige Handelshäuser - unter anderem Haus Mahluq und Haus Arrantir - daran beteiligt waren, die Hyäne zum Rückzug aus diesen Gefilden zu motivieren.

    ----------------------------


    Verrat aus den eigenen intimsten Reihen sei es gewesen, welcher die Frau aus diesen Gefilden getrieben haben sollte. Angeblich sei es ein Gefährte an der Seite der Hyäne gewesen, welcher an jenem Verrat maßgeblich beteiligt war, welcher darin gipfelte, dass einige Häuser vor den westlichen Toren der Stadt - zu denen auch Lagerhäuser gehörten - niedergebrannt wurden. Der Großteil von Hyänes Männern und Komplizen wurde bei diesem Überfall getötet, mögliche Überlebende flohen ins Unbekannte. Auch der einstige Geliebte des Weibes sei bei dem Attentat verstorben und seine sterblichen Überreste lägen wohl irgendwo bei Altinova vergraben.

    ----------------------------




    Theme



    Hinweis zur Handhabung mit Gerüchten

    Bitte beachtet, dass derartige Gerüchte nur in den passenden Positionen und Orten/ Schauplätzen zu erfahren sind. Nie würde man alles Geschwätz und womöglich noch alles auf einmal, einfach so mitten auf der Straße erzählt bekommen.
    Bei Fragen, wie ihr an Gerüchte gelangen könntet oder wenn ihr dies gerne ausspielen möchtet, dürft ihr gerne auf mich zukommen.
    Es ist möglich, dass weitere Gerüchte hier plaziert werden.


    951 mal gelesen